OPENSIM-NEWS

03. July 2011: Neuer OpenSim Marktplatz in drei Grids eröffnet 

HGExchange, ein neuer Online-Marktplatz für OpenSim Waren, startete heute mit der Live-Lieferung an OSGrid, MyOpenGrid und Haven. Es ist der erste Online-Marktplatz, der Artikel in mehrere OpenSim Grids liefert.

Eine weitere mögliche Alternative ist SpotOnSynergy, das derzeit nur in die eigenen SpotOn3D Grids und nach Second Life liefert. Außerdem erfordert es eine SpotOn3D Registrierung. HGExchange kann in jedem beliebigen Grid eingesetzt werden. Man muss dazu keinen Avatar in MyOpenGrid haben.

HGExchange will bald in weitere Grids expandieren und andere Zahlungsmöglichkeiten anbieten. Heute akzeptiert der Marktplatz nur die Währung von MyOpenGrid „M$“, die online über PayPal gekauft werden kann. Geplant sind aber auch zukünftige Zahlungsmöglichkeiten direkt über PayPal und mit OMC.

“Es ist ein fabelhaftes Konzept”, sagte Cheryl Shaw, Mitbegründerin des „Haven: Your World Grid“. Haven ist ein Start-up-Grid, das noch in der Anfangsphase ist. HGExchange ermöglicht dem Grid sofort einen Ready-to-go Währungs-und Content-Marktplatz. Haven hat versucht, seine eigene Währung zu installieren, hatte aber Probleme, das Währungsmodul korrekt zum funktionieren zu bringen.

Wer über HGExchange in einem der angeschlossenen Grids Waren kaufen oder verkaufen will, muss mit seinem Avatar eines der angeschlossen Grids besuchen. Dort muss er in der HGExchange-Region seinen Avatar an einem in-world Kiosk registrieren. In MyOpenGrid sind die HGExchange-fähigen Regionen HGExchange Mog, Beautiful Things und die Plaza Mayor, im OSGrid die Regionen HGExchange Osgrid und Money, in Haven die Regionen Haven, Oceana, Welcome Centre, Darkland, Twilight, Dark Island, The Hanging Garden, luxor Estate und Dark Water.

Dann besucht man die Website, registriert sich, kauft den Artikel, stimmt den Lizenzbedingungen zu und die Ware erscheint sofort im Inventar. Derzeit ist als einzige Lizenz die persönliche Nutzungslizenz verfügbar, die das Ändern und Kopieren der Ware so lange erlaubt, solange kein Transfer an eine andere Person oder ein Verkauf als Teil eines kommerziellen Produktes stattfindet. Es ist auch nicht erlaubt, das Objekt über Hypergrid-Teleport in andere Grids zu bringen. Zwei weitere Lizenzoptionen werden in Zukuft gegen Aufpreis hinzugefügt.

Die Objekte, die geliefert werden sind komplette, voll funktionsfähige Gegenstände. Das beinhaltet alle Texturen und Skripte. Der Marktplatz bietet derzeit eine kleine Auswahl von Avatar-Kleidung und Schuhen - die meisten anderen Kategorien sind noch leer.

PayPal Zahlungen werden die erste zusätzliche Zahlungsmöglichkeit bei HGExchange sein, was HGExchange attraktiver für andere Gridbetreiber machen könnte.

“Die proprietäre MyOpenGrid Währung ist keine Option für uns”, sagte Kai Ludwig, Inhaber von TalentRaspel virtual worlds Ltd. OpenSim Hosting und Manager der „Wilder Westen“ und „OpenNeuland“ Grids. Seine Grids nutzen die OMC Währung von VirWoX, die derzeit von insgesamt 28 Grids eingesetzt wird. “Erst wenn der Marktplatz mit OMC funktioniert, werden wir ihn verwenden”, sagte Ludwig

Der Upload eines neuen Objektes für den Verkauf geht schnell und einfach. Die Objekte werden einzeln individuell hochgeladen. Die Händler können entscheiden, in welche Grids ihre Waren geliefert werden sollen und welche Lizenzbedingungen für ihre Produkte gelten.

Um HGExchange einzurichten, müssen Grid- und Regions-Eigentümer oder Hosting-Unternehmen eine HGExchange Modul-Lizenz anfordern und auf allen Regionen installieren, die aktiviert werden sollen. Die Lizenz kostet derzeit nominal 1,99 $. Mehr Informationen über das Modul hier.

“Wir wollen nicht, dass einfach jeder das Modul herunterladen kann”, sagte Costella von HGExchange. “Wenn Sie ein PayPal Konto haben, und Sie für das Modul bezahlen, wissen wir, dass Sie mindestens 18 Jahre alt sind und gut bei PayPal dastehen.”

Regionseigentümer müssen die OpenSim.ini-Datei ändern und das Modul in den OpenSim Ordner einfügen. Dies bedeutet, dass man den Zugang zu den Regionsservern haben muss. Grids müssen nicht das MyOpenGrid Währungssystem übernehmen, um HGExchange zu verwenden, doch bis weitere Zahlungssysteme vorhanden sind, werden die Käufer online gehen und M$ Währung mit PayPal kaufen müssen.

Via HypergridBusiness



aus: Opensim-News  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | 0x kommentiert, 2972x angesehen |

11. January 2011: Heute abend machen wir eine Weltreise 

Heute abend ist wieder einmal Stammtisch im Grid Open Neuland (Region “Neuland”, 19:30 Uhr, “grid-on.talentraspel.de:8002:Neuland”).

Wie immer sind alle sehr herzlich eingeladen, natürlich auch aus dem Hypergrid.

Exklusiv heute abend gibt es einen besonderen Event:

Wir bieten eine geführte Gruppenrundsreise durch das aktuelle Hypergrid. Abfahrt ca. 20:00 Uhr, ab Open Neuland, Region Neuland.

Über Sicherheits-IRC angegurtet werden kundige Hypergridreiseführer die mutigen Teilnehmer mit in die elf bisher im HG 1.5 i7b angekommenen Grids nehmen. Abschliessend wird auch das OSGrid besucht und dann die Heimreise nach Open Neuland angetreten. Wir erklären, wie es funktioniert und behalten unsere Reisegruppe im Auge. Keiner bleibt zurück, alle kommen durch!

Das Grid Open Neuland ist, wie auch das Grid Wilder Westen, im Moment per Anmeldung oder auch per Hypergrid (HG 1.5 i7b) erreichbar.

Am Donnerstag gibt es den regelmäßigen Stammtisch im Grid Wilder Westen (Region “Wild Shopping”, 19:30 Uhr, “grid-ww.talentraspel.de:8002:Wild Shopping”).



aus: Opensim-News  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | 0x kommentiert, 1531x angesehen |

10. January 2011: Metropolis Grid stellt nun auch um 

[UPDATE 11.1.2011 / 17:50 Uhr]
Jetzt geht es! Hypergridkompatibilität zu HG 1.5 i7b ist ist beim Metropolis Grid erreicht. In der verwendeten Version (0.7.1.dev.25ecd62 12-22-2010) kommt es noch zur Avatarspringerei nach dem Login oder beim Wechseln von Kleidung. Dieses Problem ist mit der aktuellen OSGrid-Version (0.7.1.dev.4ac5809 01-05-2011) inzwischen behoben, die Metropolis aber noch nicht verwendet hat.

———————————————

[UPDATE 11.1.2011 / 09:45 Uhr]
Ein Update ohne rechtzeitige Information der Benutzer und ohne Doku durchgeführt; Downloads unversioniert, zunächst fehlerhaft, mehrfach geändert und undokumentiert angeboten; statt der aktuellen OSGrid-Version eine ältere, nicht mehr empfohlene erwischt, die noch zu viele Fehler beinhaltet; Hypergridkompatibilität als Ziel der Umstellung wurde bisher noch nicht erreicht.

———————————————

[UPDATE 10.1.2011 / 18:00 Uhr]
Leider ist im Moment noch völlig unklar, ob Metropolis nun das Update durchgeführt hat oder nicht. Aus dem Metropolis-Forum ist eher zwischen den Zeilen zu lesen, dass wohl ein Update der zentralen Gridservices auf HG 1.5 i7b in Arbeit ist und die Benutzer ihre angeschlossenen Regionen mit dem neu zur Verfügung gestellten Download aktualisieren können. Gleichzeitig gibt es jedoch keinerlei Statusnachrichten und die im Grid gelisteten Regionen sind im Moment noch nicht aus HG 1.5 i7b heraus besuchbar.

Wir bleiben dran und informieren, sobald sich der Nebel lichtet.

———————————————

Das Metropolis-Grid hat am Wochenende jetzt auch die Umstellung auf das HG 1.5 i7b Protokoll vollzogen. Leider gab es vorab keine offizielle Ankündigung oder ausreichende Tests und es wurde übersehen, dass die Regionsserver (wie fast immer) mit aktualisiert werden müssen. Dadurch kam es zu unerwarteten Störungen für die Benutzer. Für das nächste Mal wäre hier eine rechtzeitige Vorwarnung und eine bessere Vorbereitung des Updates zu empfehlen.

Inzwischen steht für die Regionsbetreiber ein Softwarepaket zum Download bereit, mit dem dann alle zügig ihre Systeme wieder auf den neuen Stand bringen können. Eine Dokumentation der für die Umstellung nötigen Anpassungen liegt bisher nicht vor, hier wird aber sicherlich innerhalb des Metropolis-Forums noch nachgeholfen. Alles in allem sind aber bei dieser Umstellung die nötigen Änderungen auch recht überschaubar.

Wir haben uns die Mühe gemacht und die Konfiguration der Metropolis-Version vom 9.1.2011 gegengelesen. Folgende Anpassungen in der OpenSim.ini werden empfohlen:

Zeile 131:
  MinimumTimeBeforePersistenceConsidered = 610
ersetzen durch
  MinimumTimeBeforePersistenceConsidered = 60
(MinimumTimeBeforePersistenceConsidered sollte nicht grösser als MaximumTimeBeforePersistenceConsidered sein, vermutlich Tippfehler)

Zeile 426:
  data_exposure = everything
ersetzen durch
  data_exposure = all
(siehe Doku: “all: exposes everything”, der Wert “everything” ist kein gültiger Parameter)

Wir freuen uns nun darauf, dass Metropolis die Umstellung auf die aktuelle OpenSimulator-Version erfolgreich abschliessen wird und dann im Hypergridverbund wieder mit OSGrid und den anderen HG 1.5 i7b Grids kommunizieren kann.



aus: Opensim-News  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | 0x kommentiert, 1530x angesehen |

09. January 2011: OSGrid macht Traffic 

Seit dem 5.1.2011 können aus OSGrid wieder Hypergridsprünge in andere Grids gemacht werden. Dies funktioniert mit der Protokollversion HG 1.5 i7b.

Dass es sich lohnt, auf diese Version zu wechseln und so auch für OSGrid besuchbar zu sein, sieht man recht eindrucksvoll in den Virwox-Statistiken (vom 9.1.2011, ca. 13:00 Uhr) für die Grids Open Neuland und Wilder Westen.



Da die Grids am 5.1.2011 auch auf die neue OS-Grid-Version umgestellt haben, kam es prompt zu einer deutlichen Steigerung der Besuche aus dem Hypergrid. Genau ab dem 5.1.2011 gehen die Zugriffszahlen recht ordentlich hoch. Eine interne Auswertung hat bestätigt, dass hierfür hauptsächlich OSGrid verantwortlich ist.

Voraussetzung für diese Art der Auswertung ist die möglichst umfassende Installation des OMC-Moduls in allen Regionen des Grids. Dadurch bekommt man aus der Virwox-Statistik automatisch eine gute Auswertung über den Traffic (lokal und Hypergrid) mitgeliefert.



aus: Opensim-News  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | 0x kommentiert, 1523x angesehen |

06. January 2011: Rundreise im neuen Hypergrid 

[UPDATE 11.1.2011 / 17:50 Uhr]
Metropolis kann jetzt auch im HG 1.5 i7b besucht werden. Damit gibt es neben OSGrid nun schon zwölf Grids auf dem neuen Protokoll.

Beispielregion z. B. hier:
  hypergrid.org:8002:*centerworld*

———————————————————

[UPDATE 11.1.2011 / 10:20 Uhr]
Die Rundreise wurde soeben erfolgreich wiedeholt. Alle elf neben OSGrid inzwischen auf HG1.5 i7b angekommenen Grids (siehe Liste) sind weiterhin ohne Probleme anspringbar, OSGrid ist ebenfalls erreichbar und auch die Heimreise aus OSGrid funktioniert einwandfrei. Metropolis ist weiterhin trotz Update leider nicht erreichbar und berichtet von Problemen. Diese scheinen aber wohl eher auf der Seite des Metropolis-Grids zu liegen, da die anderen Systeme störungsfrei arbeiten.

Aktuelle und getestete Reiseziele aus der OSGrid-kompatiblen HG 1.5 i7b Ecke (exemplarisch):
  sanctuary.homelinux.org:8012:Eld
  jamland.de:8002:jamland
  metaversesims.net:9000:Motu Aruo
  grid.oceax.com:8002:reseau oceax
  tausys.servegame.com:8002:Bolfur
  grid.ansky.ca:8002:Welcome
  virtual.aiai.ed.ac.uk:8002:Vue-9000
  ucigrid03.nacs.uci.edu:9000:uci grid 03
  intern.at:9000:huette
  grid-ww.talentraspel.de:8002:wild shopping
  grid-on.talentraspel.de:8002:neuland
  (OSGrid) hg.osgrid.org:80:lbsa plaza

———————————————————

[UPDATE 10.1.2011 / 10:00 Uhr]
Das Grid Sanctuary funktioniert auch mit HG 1.5 i7b (z. B. sanctuary.homelinux.org:8012:Eld). Damit gibt es neben OSGrid nun schon elf Grids auf dem neuen Protokoll. Das Grid Metropolis hat am 9.1.2011 auch umgestellt, hier sind aber Stand heute noch keine Regionen nachgezogen.

———————————————————

[UPDATE 9.1.2011 / 10:00 Uhr]
Das Grid Jamland funktioniert auch mit HG 1.5 i7b (z. B. jamland.de:8002:jamland). Damit gibt es neben OSGrid nun schon zehn Grids auf dem neuen Protokoll.

Diverse HG 1.5 i7b Reiseziele (getestet, verschiedene Grids, jeweils nur exemplarisch):
  jamland.de:8002:jamland
  metaversesims.net:9000:Motu Aruo
  grid.oceax.com:8002:reseau oceax
  tausys.servegame.com:8002:Bolfur
  grid.ansky.ca:8002:Welcome
  virtual.aiai.ed.ac.uk:8002:Vue-9000
  ucigrid03.nacs.uci.edu:9000:uci grid 03
  intern.at:9000:huette
  grid-ww.talentraspel.de:8002:wild shopping
  grid-on.talentraspel.de:8002:neuland

Und auch ein Beispiel aus OSGrid, dort gibt es ca. 4000-8000 weitere Regionen:
  hg.osgrid.org:80:lbsa plaza

Worauf warten die anderen Grids?

———————————————————

[UPDATE 7.1.2011 / 15:00 Uhr]
Das Grid Iti Motu funktioniert auch mit HG 1.5 i7b (z. B. metaversesims.net:9000:Motu Aruo). Damit gibt es neben OSGrid nun schon neun Grids auf dem neuen Protokoll.

———————————————————

Nachdem nun OSGrid sein Update erledigt hat und das Hypergrid wiedervereint (HG 1.5 i7b) ist, wollte ich doch mal wissen, was am Tag EINS nach Beginn der neuen Zeitrechnung schon geht.

Also habe ich, wie schon einmal vor ca. fast 2 Jahren, den Reisekoffer gepackt und mich durch die bereits auf dem aktuellen Stand angekommenen Grids und einige ihrer Regionen treiben lassen. Es sind derer noch nicht viele, aber dies wird sich hoffentlich bald ändern. Zwischen den Grids, die schon dabei sind und auch den OSGrid-Regionen, die schon nachgezogen haben, ging das Umherspringen jedenfalls recht problemlos.

Objekte mitnehmen, Teleports, Objekte wieder rezzen und auch der ganze Rest funktionierte recht stabil. Bei der Gruppenrundreise mit drei auf verschiedenen Grids (Open Neuland, Wilder Westen und OSGrid) eingeloggten Avataren lief alles fast reibungslos. Speziell der in OSGrid eingeloggte Avatar hatte ab und zu mal Schwierigkeiten, möglicherweise hakelt es da noch an Bandbreitenproblemen oder Lag zu den zentralen US-Gridserverdiensten des OSGrid.

Alles in allem kann man aber von einem vernünftigen Reiseerlebnis sprechen. Natürlich haben die besuchten Grids jeweils noch eine Menge weiterer Regionen zu bieten, die hier nicht berücksichtigt wurden. Besonders im OSGrid gibt es noch einige tausend weitere Regionen zu erkunden. Bei der Rundreise ging es erst einmal darum, zu zeigen, dass wir wieder ein stabiles virtuelles Universum mit einheitlichem Protokoll haben können.

Und hier kommt nun der bebilderte Bericht, mit URLs, zum selber Nachmachen.

Ein Avatar startete in grid-on.talentraspel.de:8002:sandbox,
der Nächste in grid-ww.talentraspel.de:8002:sandbox
und der Dritte in hg.osgrid.org:80:talentraspel embassy,
wo sich die Reisegruppe zunächst zusammenfand:

Als erstes besuchte man La Réunion (Grid Oceax).
grid.oceax.com:8002:reseau oceax

Weiter ging es nach TauSys.
tausys.servegame.com:8002:Bolfur

Und innerhalb des Grids zum Test mal direkt nach Maniposa.

Nun ging es nach AnSky.
grid.ansky.ca:8002:Welcome

Danach dann nach OpenVue.
virtual.aiai.ed.ac.uk:8002:Vue-9000

Und noch in ein anderes Grid.
ucigrid03.nacs.uci.edu:9000:uci grid 03

Auch in einem weiteren Grid gab es ein Ziel.
intern.at:9000:huette


Hier wurde zum Test des HG-Inventars mal ein Auto mitgenommen.

Nun sprangen alle in das Grid Wilder Westen.
grid-ww.talentraspel.de:8002:wild shopping


Auto proberezzen: OK

Und auch noch in das Grid Open Neuland.
grid-on.talentraspel.de:8002:neuland


Auto proberezzen: OK

Und zum Schluss ging es zurück ins OSGrid.
hg.osgrid.org:80:lbsa plaza

Dort verabschiedeten sich die Avatare voneinander und sprangen erfolgreich nach Hause.


Alle waren sich einig: Eine schöne Reise! Man freut sich darauf, in Kürze auch die anderen Grids wieder besuchen zu können.



aus: Opensim-News  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | 0x kommentiert, 1639x angesehen |

: Das virtuelle Universum ist wieder da: OSGrid, Hypergrid, up and running! 

Mit dem gestrigen OSGrid-Update auf 0.7.1-dev 4ac580 und der damit verbundenen Wiederherstellung der OSGrid-Hypergrid-Funktionalität (HG-Sprünge rein und raus funktionieren wieder prima mit kompatiblen Grids) ist die Umstellungsphase des Hypergrids nun erfolgreich abgeschlossen.

Seit OSGrid im Oktober 2010 von der OpenSimulator-Version 0.6.9 (HG 1.0) auf die OpenSimulator-Version 0.7.1 (HG 1.5) umgestellt hat, durchlebte das Hypergrid eine Anzahl von zueinander nicht kompatiblen Protokollversionen. Ausserdem klemmte sich OSGrid aufgrund von Problemen mit seinem neu eingeführten Proxy-System zeitweilig vom Hypergrid ab. Dadurch verlor OSGrid für eine Weile seine standardgebende Rolle.

Mit den am 5.1.2011 durchgeführten Arbeiten hat OSGrid nun seine Technik wieder in den Griff bekommen. Die meisten der ca. 4000-8000 angeschlossenen Regionen werden in den nächsten Wochen ihre Stände nachziehen. Dadurch befindet sich im OSGrid dann wieder die weltweit grösste Ansammlung hypergridfähiger Regionen und somit defacto auch der Kern des virtuellen Universums.

Aktuell:
- OpenSimulator 0.7.1-dev in der OSGrid-Version (0.7.1-dev 4ac580) vom 5.1.2011 mit HG 1.5 i7b

Veraltet:
- 0.6.9 mit HG 1.0 (unsicher im HG-Protokoll)
- 0.7.X.X mit HG 1.5 i6 oder i7 (HG inkompatibel mit dem aktuellen Stand im OSGrid)

Es kann natürlich nicht garantiert werden, dass die Version nun auf ewig so bleibt und sich nicht irgendwann wieder verändert, bzw. nicht auch wieder einmal eine grössere Umstellung kommen wird. Zunächst sieht es aber so aus, als ob bzgl. Funktionalität, Stabilität, Performance und Sicherheit in Form der nun vorliegenden Version ein guter Stand erreicht ist, mit dem man eine Weile in Ruhe arbeiten kann.

OSGrid ist das (!!!) Testsystem für die sehr dynamische OpenSimulator-Entwicklung und OpenSimulator wird bewusst immer noch als in einem Alpha-Stadium befindlich kommuniziert. Wer also mit OpenSimulator arbeitet, sollte mit Veränderungen rechnen, mit diesen umgehen können und natürlich auch die Rolle des OSGrid genau verstehen.

Für den Umgang mit dem OpenSimulator-System gibt es im aktuellen Zustand immer genau drei Möglichkeiten:
- Verstehen und selber machen, bzw. den Experten zuhören und sich helfen lassen.
- Sich auf die Dienstleistungen der Profis verlassen, dafür möglicherweise auch mal eine Kleinigkeit bezahlen.
- Nicht anfassen, anderes Hobby suchen.

Die TalentRaspel Test- und Entwicklungssysteme, die Grids Open Neuland und Wilder Westen sowie auch die TalentRaspel-Kundensysteme laufen jetzt alle auf HG 1.5 i7b und sind somit weiterhin mit dem das Hypergrid bestimmenden OSGrid kompatibel.

Wir freuen uns auf alle Grids, die sich nun im aktuellen Hypergrid einfinden und damit aus dem Nebel der vergangegen Monate wieder auftauchen.

Packt es an! Wer schon auf 0.7.X.X ist, dem tut das Update nicht mehr weh. Denkt an Backup und Testsystem. Und einmal vorne angekommen, hat man auch wieder seine Ruhe - zumindest bis zum nächsten Update, das der Fortschritt so mitbringt.



aus: Opensim-News  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | 1x kommentiert, 1650x angesehen |

31. December 2010: Whisper kommt 

In Hypergrid Business kann hier nachgelesen werden, dass die schweizer Firma vComm nun den Sourcecode für Whisper veröffentlicht hat.

Damit steht diese moderne Voicechat-Lösung nun offen für OpenSimulator zur Verfügung und kann jetzt ohne die Risiken geschlossener proprietärer Software genutzt werden. Gridbetreiber können und sollten die Kombination aus Mumble und Whisper nun guten Gewissens in ihr Portfolio aufnehmen.

Für Projekte, in denen ohnehin angepasste Viewer verwendet werden, ist Whisper damit auch als zu bevorzugende Voicechat-Lösung anzusehen. Für den allgemeinen Einsatz sollte noch etwas gewartet werden, da für die Viewer ein manuell nachzuinstallierender Patch nötig ist, der sich auch nicht gleichzeitig mit FreeSwitch verträgt.

Sobald aber Whisper mit automatischer Voiceservertyperkennung zusätzlich zur in SLVoice verfügbaren Vivox/FreeSwitch-Lösung als Standard in den Viewern verfügbar wird, steht einem flächendeckendem Angebot von Whisper nichts mehr im Wege.

Die Veröffentlichung des Whisper-Quellcodes ist ein weiterer wesentlicher Schritt zur Durchsetzung von OpenSimulator, womöglich der letzte große fehlende Meilenstein. Das Fehlen einer guten VoiceChat-Lösung wird als letzte große Hürde betrachtet, die bisher noch die industrielle Akzeptanz des OpenSimulator-Systems verhindert hat. Alle anderen Funktionsbereiche ist inzwischen hinreichend verfügbar.

Zusammen mit dem Hinweis auf die kommende Stabilisierung und Aktualisierung von OSGrid und der damit verbundenen Wiedervereinheitlichung des HyperGrids (wir berichteten), einem browserbasierten Viewer (wir berichteten), dem von VirWox unterstützen Währungssystem OMC (wir berichteten), diversen Möglichkeiten zum Umzug von SL nach OS (wir berichteten), der Möglichkeit auch mal tausend Avatare auf eine Region zu lassen (wir berichteten), Media on a Prim (wir berichteten) und noch einer Menge zusätzlicher Kleinigkeiten hat 2010 unglaublich viel Fortschritt gebracht. Leider speziell von der deutschsprachigen Community größtenteils ignoriert, da diese sich systematisch mit Beschwerden über durch den Fortschritt verursachte Veränderungen aufhält.

Die Plattform ist da, hinreichend ausgereift und stabil. Professionelles Hosting gibt es inziwschen überall. Ob 2011 nun das Jahr der Anwendungen wir? Wir sind dabei und werden sehen ...



aus: Opensim-News  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | 0x kommentiert, 1462x angesehen |

28. December 2010: OSGrid repariert am 5.1.2011 sein HyperGrid 

Es ist mal wieder soweit:
Nach rechtzeitiger Ankündigung wird OSGrid am 5.1.2011 ein verbindliches Update durchführen und dabei auch seine zentralen Server auf den neuen Stand bringen. In diesem Zusammenhang wird auch die Konfiguration für das HyperGrid endlich in Ordnung gebracht. Verwendet wird wahrscheinlich die Version OSGrid 0.7.1-dev 25ecd6.

Diese Version ist nicht (!!!) kompatibel zum aktuellen HG 1.5 i7 Protokoll. Aufgrund der grossen Anzahl von Testregionen definiert OSGrid aber nach wie vor den Standard, vor allem, wenn es jetzt wieder im HG-Club mitspielt. Dieser Standard heisst ab dem 5.1.2011 dann HG 1.5 i7b (theHyperGates führt ihn bereits in seinen Listen) und das Update tut auch nicht weh.

Gegenüber der in den TalentRaspel-Grids Open Neuland und Wilder Westen bereits erfolgreich produktiv eingesetzten und derzeit wohl stabilsten dev-Version OSGrid 0.7.1-dev 8f1a79 / HG 1.5 i7 sind nur geringfügige Anpassungen durchzuführen:
- Anpassung der FreeSwitch Config (läuft jetzt als Robust Service)
- Anpassung der HyperGrid-Config (zusätzliche Services)
- Geringfügige Anpassungen und Kosmetik in den diversen Konfigurationsdateien

Wer also die Zeit genutzt hat, um bereits auf OSGrid 0.7.1-dev 8f1a79 zu aktualisieren, wird keine Probleme haben, nach dem 5.1.2011 sein System nachzuziehen. Alle anderen sollten nicht schon wieder stundenlang unproduktiv herumnörglen, sondern einfach die Beine in die Hand nehmen, ein wenig Werbung für die Version machen und ihre älteren Stände jetzt schleunigst nachziehen, damit sie Anfang Januar 2011 die Chance zum allgemeinen Wiedereinstieg in das HyperGrid nutzen können. Es empfiehlt sich aber in jedem Fall dabei die Technik zu verstehen und sicherheitshalber auch ein Testsystem zu benutzen oder alternativ lieber gleich seine Sims bei einem Profiprovider hosten zu lassen.

Wenn die Tests keine sonstigen Probleme ergeben (wir empfehlen dringend, ein wenig über OSGrid 0.7.1-dev 25ecd6 hinaus zu gehen, z. B. auf die von uns im Test für gut befundende Version OSGrid 0.7.1-dev 94ed69, die noch ein paar sinnvolle Bugfixes mitnimmt), werden die TalentRaspel-Grids kurz nach der OSGrid-Umstellung nachgezogen. Wir freuen uns auf ein mindestens mit OSGrid gemeinsames HyperGrid im Jahr 2011 und begrüssen natürlich auch alle anderen Grids, die sich mit an die vorderste Front wagen und im HyperGrid weiter mitmischen wollen.

Bisherige Tests ergaben:
Bei der Version OSGrid 0.7.1-dev 94ed69 funktioniert HG einwandfrei, die Avatar-Kleidung erscheint auch wieder bei allen Viewern (im Zweifel halt einmal alles KOMPLETT ausziehen und wieder anziehen bzw. einmal Rebake machen - reicht) und auch die lästige Avatarspringerei nach dem Login und beim Kleidungswechsel ist weg. Also alles in allem eine deutliche Verbesserung und somit eine Version, auf der man nun eine Weile bleiben kann, da hier mehrheitlich Probleme gelöst wurden. Möglicherweise findet sich noch der ein oder andere neue Effekt, aber damit wird man dann sicher leben können. Die Tests zeigten jedenfalls auch auf den zweiten Blick nichts Schlimmes.

In diesem Sinne einen guten Rutsch ins neue HyperGrid.


Zum Test kann übrigens “hg.danger.osgrid.org:80:Westshore” (HG 1.5 i7b) im OSGrid angesprungen werden. Aus dem TalentRaspel-Testsystem heraus funktioniert dies bereits einwandfrei. Leider ist die Testregion wohl nicht immer online.



aus: Opensim-News  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | 12x kommentiert, 1983x angesehen |

15. December 2010: Aurora-Sim - OpenSimulator+ oder Spaltersoftware? 

Danke an Bogus, der hier darauf aufmerksam macht, dass die Aurora-Sim (eine modifizierte OpenSimulator-Version) nun über ein eigenes Repository bei github verfügt.

Bei der Aurora-Sim handelt es sich im Wesentlichen um eine auf OpenSimulator basierende und um eigene Fehlerbereinigungen bzw. Funktionalitäten ergänzte Version. Es ist allerdings noch nicht ganz klar, in welcher Größenordnung das Projekt betrieben wird und ob es für professionellen Einsatz genügend Sicherheiten bietet.

Es gibt schon eine ganze Menge paralleler Projekte zur originalen OpenSimulator Kernentwicklung. Kommerzielle mit geschlossenem Code (z. B. der OpenSimServer von 3Di oder auch das proprietäre System von OpenLife), Kandidaten mit offenem Code (z. B. realXtend, SimianGrid, u. a.). Einige spalten sich komplett ab, andere haben komplett unterschiedliche Architekturen und manche geben nach einiger Zeit auch wesentliche Dinge in die OpenSimulator Kernentwicklung zurück.

Aus Sicht der Standardisierung bleibt zu bemerken, dass jedes Projekt, das per “fork” eine eigene Entwicklung aufmacht, zunächst Ressourcen von der Kernentwicklung abzieht und die Anwenderbasis zerstreut. Wenn solche Projekte aber regelmäßig die Neuerungen der Kernentwicklung nachziehen, somit kompatibel bleiben und ausserdem ihre eigenen Entwicklungen so modular (Module, Patches, usw.) halten, dass eine Rückführung in die Kernentwicklung möglich ist, dann tragen diese schlussendlich zum Gesamtfortschritt bei. Saubere Vorgehensweisen, systematische Versionierung und vor allem der nötige Manpower entscheiden hier darüber, ob ein zur OpenSimulator-Kernentwicklung paralleles Projekt aus professioneller Sicht ein zu berücksichtigender Kandidat ist.

Bei der Aurora-Sim setzen genau hier die Fragen an, die man sich im Moment stellen sollte.

Wird die Entwicklung der Aurora-Sim Schritt halten können, so daß wir eine Art OpenSimulator+ (also minus Fehler und plus Funktionaliät) bekommen oder wird das Ganze ein immer mehr eigenständig werdender Seitenast, der allen darauf setzenden das Risiko eines Projekttodes mangels Entwicklerkapazität beschert?

Da OpenSimulator gerade ein paar heftige Veränderungen durchmacht und in der aktuell im OSGrid angebotenen Version nicht zu empfehlen ist (wir berichteten), ist in der nächsten Zeit bei OpenSimulator mit viel wesentlicher Weiterentwicklung und Veränderung zu rechnen. Hier muss nun die Aurora-Sim zeigen, ob ihr Management dem Rechnung tragen kann. Falls nicht, bekommen wir ein zweites bedeutungsloses realXtend.

Wenn es aber gelingt, die Aurora-Sim immer in Kern als eine communityorientierte Erweiterung der jeweils bestehenden OpenSimulator-Version zu halten, dann machen sowohl ihr Einsatz als auch Engagement in ihre Entwicklung Sinn. Hier könnte tatsächlich ein Weg aus der Krise liegen, da die OpenSimulator-Kernentwickler weiterhin in ihrem Sinne entwickeln können und werden. Eine mit Manpower und entsprechender Professionalität gepflegte, auf OpenSimulator aufbauende Version würde aber viele Sorgen und Nöte der Anwendergemeinde viel besser adressieren können.

Wir sind gespannt und beobachten das Thema. Sollte sich zeigen, daß die Aurora-Sim auf den Wellen der OpenSimulator-Entwicklung oben auf schwimmen kann, denkt das TalentRaspel-Management über die Einführung eines offenen und auf der Aurora-Sim basierenden Grids mit Anschlussmöglichkeit aussenstehender Sims nach. Im Sinne eines europäischen OSGrids könnte sich hier eine Möglichkeit für die notwendige Einigung der OpenSimulator-Aktivitäten anbieten, da systemtechnische Offenheit und professionelles Management zusammenkämen. Auch zur Entkopplung von der meist anders ausgerichteten und schwer zu beeinflussenden OpenSimulator-Kernentwicklung böten sich so Ansätze, in die sicher auch Entwicklerkapazitäten aus der Community integriert werden könnten.



aus: Opensim-News  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | 1x kommentiert, 1605x angesehen |

30. November 2010: Na endlich - Ein ordentlicher browserbasierter Viewer! 

Aus Hypergrid Business erreicht uns soeben die Meldung, dass Tipodean Technologies einen von IBM lizensierten browserbasierten Viewer herausbringt, der mit Second Life und OpenSimulator kompatibel sein wird. Unter dem Namen Canvas wird das Programm ab dem 6.12. verfügbar sein.

Canvas wird als pro Benutzer lizensiertes Einzelprogramm und auch als komplett für eigene Anwendungen anpassbares System zur Verfügung gestellt. Ob es sich um Open Source handelt, wie die Lizenzmodelle aussehen und wieviel die einzelnen Lizenzvarianten kosten, ist derzeit nicht bekannt.

Zu den wichtigsten Kernfeatures gehören:
- Kompatibilität mit OpenSimulator und Second Life
- Ausführung im Browser mit dem Unity3D-Plugin
- Niederige Anforderungen an Rechenleistung und Bandbreite
- Integration mit Webanwendungen

Möglicherweise bringt ein professioneller browserbasierter Viewer das 3D-Internet einen erheblichen Schritt weiter. Es ist anzunehmen, dass die Technologie für den Endbenutzer kostenlos sein wird. Gridbetreiber, die mit einem eigenen Viewer ihren Benutzern ein individuell angepasstes Erlebnis bieten wollen, werden dagegen sicherlich bereit sein, Lizenzgebühren für ein anpassbares System zu entrichten, da hier Werbung und Nutzerbindung im Vordergrund stehen.

Freuen wir uns also auf das wohl wichtigste Weihnachtsgeschenk an die OpenSimulator-Gemeinde.



aus: Opensim-News  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | 0x kommentiert, 1603x angesehen |

24. November 2010: Die Geheimnisse des aktuellen Hypergrid HG 1.5 i7 

Heute wurden die TalentRaspel Grids Open Neuland, Wilder Westen und die diversen Kundengrids noch einmal erfolgreich aktualisiert. Maßgebend ist die aktuelle, in OSGrid eingesetzte Version OpenSimulator 0.7.1.dev.8f1a794 11-18-2010, die als Protokoll HG 1.5 i7 verwendet.

Im Rahmen der anschliessenden Tests konnten einige Zusammenhänge der bei Hypergrid-Reisen im Moment auftretenden Effekte reproduziert und erklärt werden. Der Test bezog sich ausschliesslich auf die aktuelle Protokollversion HG 1.5 i7, die bei Verwendung der im OSGrid empfohlenen OpenSimulator-Version vorliegt.

Zusammenfassend konnte folgendes beobachtet werden:

Solange die Zielregion HG 1.5 i7 hat, sind Besuch und Rücksprung nach Hause möglich. Dies gilt auch für kompatible OSGrid-Regionen (z. B. hg.osgrid.com:80:talentraspel embassy).

Regionen mit einer Version vor HG 1.5 i7 sind veraltet und inkompatibel, sollten also so schnell wie möglich auf i7 hochgezogen werden. Besuche dort schlagen fehl.

Aus OSGrid heraus kann im Moment generell nicht in andere Grids gesprungen werden, da OSGrid noch technische Probleme bei den Zentralservern hat.


Folgende Regionen/Grids wurden im Test erfolgreich untereinander besucht:
virtual.aiai.ed.ac.uk:8002:Vue-9000 (OpenVue)
metaversesims.net:9000:motu muto (Lti motu)
grid.ansky.ca:8002:Club AnSky (AnSky)
grid.oceax.com:8002:reseau oceax (Reseau Oceax)
grid-on.talentraspel.de:8002:neuland (Open Neuland)
grid-ww.talentraspel.de:8002:wild living (Wilder Westen)

Die Registrierung in den Grids Open Neuland oder Wilder Westen kann z. B. hier erfolgen.


Allgemein gilt, dass beim Hypergrid-Reisen zu schnelles teleportieren Probleme bereitet. Also bitte keine Turbohyperjumping machen, sondern immer nach der Ankunft vor einem Teleport nach Hause oder der Weiterreise ca. 10 Sekunden verweilen.

Als Besonderheit konnte festgestellt werden, dass eine Zielregion auf den selben Koordinaten Probleme bereitet. Wenn die Zielregion die selben Koordinaten hat, wie die Region, auf der man sich gerade befindet, wird man leider sofort aus dem Viewer geworfen. In diesem Fall sollte man einfach von einer Nachbarregion aus springen oder alternativ auch einfach zu einem leicht versetzt liegenden Ziel reisen.

Bei Berücksichtigung der o. a. Hinweise kann man sich recht stabil im Hypergrid bewegen und sich dabei über die Inhalte der verschiedenen Anbieter erfreuen. Wir wünschen dabei viel Erfolg und viel Spaß.



aus: Opensim-News  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | 0x kommentiert, 1443x angesehen |

: Media-on-a-Prim Tutorial by Oceax 

Oceax mit Sitz in La Réunion und betreibt das Grid Reseau Oceax im TalentRaspel Private Cloud als eigenständiges Kundengrid.

Mit diesem schön gemachten Tutorial-Video wird gezeigt, wie man mit Media-on-a-Prim umgeht:

 



aus: Opensim-News  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | 0x kommentiert, 1336x angesehen |

Seite 1 von 3 -  1 2 3 >

 

image

   
  © 2010 TalentRaspel virtual worlds Ltd. Kontakt  Impressum