zurück zu Grid Gazette

Bildungs-Sims : ab Januar 2011 doppelte Preise vom 06. Oct. 2010 aus "Virtuelle Welten"

Linden Lab gibt Updates der Sim-Preise in SL für 2011 bekannt. Preisgarantie für die privaten User: alle Privat-Sims werden ihren bisherigen Preis bis 31. Dezember 2011 behalten. Aber - die Bildungspreise verdoppeln sich.

Ab 1. Januar 2011 kosten alle neuen Bildungs- und Non-Profit-Sims den vollen Preis einer Standard-Sim, also 1.000 US-Dollar Einrichtungsgebühr und 295 Dollar Monatsmiete. Bisher zahlten Bildungs- und Non-Profit-Einrichtungen deutlich reduzierte Preise von 700 Dollar Einrichtungsgebühr und 147,50 Dollar Monatsmiete. Alle Verlängerungen der bestehenden “Discount-Preis-Verträge”, die nach dem 31. Dezember 2010 erfolgen, werden sodann an die neuen Preise angepasst. D.h. über kurz oder lang kosten sämtliche Bildungs-Sims das Doppelte.

Linden Lab tröstet die Sim-Betreiber der Bildungs- und Non-Profit-Organisationen damit, dass sie in Zukunft die Möglichkeit bekommen werden, „Homestead“- und „Open-Space“-Regionen zu bekommen, ohne eine Full-Sim haben zu müssen. Allerdings gibt es diese „Low-Prim-Sims“ natürlich nur zum Preis der privaten Regionen mit den bekannten Einschränkungen von Prims, Scripts und der Anzahl der Avatare auf der Sim. 

Dass sich jetzt viele Organisationen, Schulen und Universitäten erneut vor den Kopf gestoßen fühlen, ist kein Wunder.


Kommentare:

Dein Kommentar:
Commenting is not available in this weblog entry.

   
  © 2010 TalentRaspel virtual worlds Ltd. Kontakt  Impressum