zurück zu Grid Gazette

OpenSim 0.7.0.1 vom 10. Aug. 2010 aus "Opensim-News"

imageHeute wurde OpenSimulator 0.7.0.1 freigegeben: das Release enthält lediglich Bugfixes für OpenSim 0.7, keine neuen Features wie etwa das unten erwähnte Shared Media.

Justin CC weist darauf hin, dass manche Gridbetreiber bereits OpenSimulator 0.7.1 installieren: tatsächlich ist dies kein freigegebenes Release, sondern eine Version im Entwicklungsstadium. Die neueste offizielle Version ist zur Zeit also OpenSimulator 0.7.0.1.


Kommentare:

Irgendwie finde ich das bisschen chaosmässig was die mit den Version da anstellen, da weiss man nicht was man genau nehmen soll. Obwohl es wieder intressant zu sehen ist, was da neu in der dev gekommen ist ..

von Bogus Curry am 10. Aug um 23:12 Uhr

naja, sie sind durchnummeriert, und unter bei Opensimulator.org steht unter Download, welche dran ist. Da findet man sich schon zurecht.

Oder man liest die Grid Gazette… wink

von .(JavaScript must be enabled to view this email address) am 11. Aug um 8:28 Uhr

Das ist eigentlich ganz einfach, denn erfreulicherweise ist das OpenSimulator-Projekt auch hier inzwischen bei den in der professionellen Softwareentwicklung geltenden Standards angekommen. Man kann die Struktur der Versionierung auch sehr schön im Sourcecoderepository des OpenSimulator-Projekts beobachten.

Professionelle Produktionssysteme benutzen immer stabile Versionen, gerne auch die weiter fehlerbereinigten (post-fixes).
Also z. B.:
0.6.9-stable
0.6.9-post-fixes
0.7-stable
0.7-post-fixes
0.7.0.1-stable
0.7.0.1-post-fixes

Entwickler, Tester und Bastler benutzen die Entwicklungsversionen oder Releasekandidaten.
Also z. B.:
0.6.9-dev
0.7-dev
0.7.0.1-dev
0.7.1-dev
0.7.1-rc1
0.7.1-rc2

“master”, bzw. “head”, “trunk” o. ä. bezeichnet immer den aktuellsten Stand der Entwicklung, aber auch den heisstesten Stuhl. Hier gilt: Finger weg für Produktion! + No support. If it breaks, keep both parts.

Für den professionellen und produktiven Einsatz verbietet sich i. A. generell der Einsatz von Entwicklerversionen oder dem aktuellesten Stand. Es ist immer auf das jeweils nächste stable-Release zu warten. Je nach Ausrägung der Stabilitätsparanoia ist u. U. sogar immer eine mehrwöchige Wartephase zur Reststabilisierung der Releases vor dem Rollout in das Produktionssystem zu empfehlen. Ein bewusstes Stehenbleiben auf älteren stable-Releases ist aber nur in seltenen Fällen nötig bzw. sinnvoll und muss vom Verantwortlichen auf Grund der Erfahrungen mit der von Projekt zu Projekt unterschiedlichen Entwicklungsqualität als Abwägung zwischen Stabilität und Funktionalität ständig neu getroffen werden.

Nachdem die Entwicklung weit genug gekommen ist und im Projektplan einen releasefähigen Punkt erreicht hat, wird aus der dev-Version ein Releasekandidat (XX-RC1, XX-RC2, ...), der nach hinreichend positivem Testdurchlauf dann zum offiziellen Release (XX-stable) wird.

Natürlich werden immer noch kleinere Fehler gefunden und behoben, also entsteht schnell eine post-fixes-Version. Diese enthält gezielt ausgewählte Bugfixes, die somit nicht nur in der aktuellen Entwicklung, sondern auch in der aktuellen stabilen Version greifen und somit früher zur Verfügung stehen. Ansonsten wird der Funktionsumfang der stabilen Versionen bewusst nicht mehr verändert, damit sich eben genau diese Stabilisierung einstellen kann.

Für den aktuellen Alphastatus des OpenSimulator-Systems betreiben die Entwickler ein inzwischen erstaunlich professionelles Versions- und Qualitätsmanagement. Dies ist aber auch die unbedingt notwendige Vorraussetzung für den irgendwann mit Annäherung an die 0.9-Version zu erwartende Betaphase, deren Beginn in Softwareprojekten ja durch das Erreichen der funktionalen Vollständigkeit innerhalb einer Projektphase definiert ist.

TalentRaspel virtual worlds Ltd. fährt z. B. bzgl. der kommenden OpenSimulator-Versionen folgende Strategie:
- Im Moment laufen alle Grids perfekt und stabil auf 0.6.9-post-fixes.
- Einige unserer Entwicklungs- und Testsysteme sind inzwischen bis auf 0.7.0.1-stable aktualisiert und werden zur Qualitätssicherung genutzt.
- Open Neuland (sicheres Grid, nicht mit dem Hypergrid verbunden) wird in Kürze auf 0.7.0.1-stable umgestellt, da hier die Inkompatibilität von HG-1.0/HG-1.5 keine Rolle spielt.
- Wilder Westen (offenen Grid, mit dem Hypergrid verbunden) wird erst nachdem 0.7.0.1-stable mindestens zwei Wochen sauber in OSGrid lief nachgezogen.
- Mit dem aktuellen Stand oder der 0.7.1-dev spielen bei uns im Moment die Techniker nach Feierabend und freuen sich auf all die neuen Goodies, die dann in Zukunft mal kommen.

Wir gehen davon aus, dass es dann auf der Basis des aus OSGrid kommenden Testrücklaufs schnell eine 0.7.0.1-post-fixes-Version geben wird, die dann einige Monate hält. Die Ablösung durch die kommende 0.7.1-stable hat dann etwas Zeit und wird erneut gemäß der normalen standardisierten Entwicklungs-, Test und Rolloutzyklen durchgeführt.

von Kai Ludwig am 11. Aug um 10:35 Uhr


Dein Kommentar:
Commenting is not available in this weblog entry.

   
  © 2010 TalentRaspel virtual worlds Ltd. Kontakt  Impressum