zurück zu Grid Gazette

Das Rezept für die OpenSimulator-Weihnachtsversion vom 14. Dec. 2010 aus "Aus unseren Grids"

[UPDATE 15.12./11:00]
Solides Testergebnis: Alles was neuer ist als Version OpenSimulator 0.7.1.dev.8f1a794 11-18-2010, die als Protokoll HG 1.5 i7 hat, bereitet im Moment zu viel Probleme, also NICHT nehmen.

- Sprünge bei der Avatarposition (s. u.)
- Immer noch Kleidungsverlust in Verbindung mit einigen Viewern (s. u.)
- Inkompatibiliät mit i7 (leider ohne Erhöhung der Interface-Versionsnummer)
- OSGrid ist auf einer neueren zu i7 inkompatiblen Version und kommt leider im Moment auch nicht dazu, seine HG-Konfiguration ordentlich nachzupflegen.

Unter dem Strich ist also im Moment kein Mehrwert durch weitere Updates zu erzielen, d. h. wir empfehlen auf der o. a. Version zu warten, bis eine neue Version, genügend Fehlerfreiheit und OSGrid wieder zueinander gefunden haben. Wir bemühen uns weiter um Transparenz und informieren, sobald sich eine neue sinnvolle Version anbahnt. Bzgl. OSGrid bleiben wir dran und versuchen dort weiter zu unterstützen.

———————————————

[UPDATE 14.12./18:20]
Weitere Regressionstests im Testsystem haben ergeben, dass sich zwei unangenehme Effekte eingeschlichen haben:
- Wenn man nach dem Login zu schnell losläuft, springt der Avatar ein paar mal an die Startposition zurück.
- Beim Wechseln von Kleidung springt der Avatar an die Startposition zurück.
- Der Effekt, bei neueren Viewern auch mal ohne Kleidung dazustehen, ist bisher nicht behoben.

Da diese neuen Effekte sehr störend sind und der Fehler mit dem Kleidungsverlust nicht behoben wurde, wird das geplante Update ausgesetzt, bis Tests zeigen, dass eine neuere Version hier Abhilfe schafft. Das hat so nebenbei auch den Vorteil, dass OSGrid weiter besucht werden kann.

Die Grids bleiben also erst mal auf: Version OpenSimulator 0.7.1.dev.8f1a794 11-18-2010, die als Protokoll HG 1.5 i7 verwendet.

———————————————

Nachdem nun die alte 0.6.9-Version kein Thema mehr ist und somit auch die Zeiten des unsicheren HG 1.0 Protokoll endlich beendet sind, stellt sich natürlich die Frage, welche Version von OpenSimulator man sich zu Weihnachten auf die Server ziehen sollte.

Da Version für Version das System im Wesentlichen immer verbessert wurde, liegt es nahe, die möglichst aktuelle und am besten im Test befindliche Version zu nehmen. Bei neuen Versionen kommen trotz aller Sorgfalt neben den üblichen Fehlerbereinigungen natürlich auch immer mal neue Fehler dazu. Aber sobald im ausgiebigen Test eine neue Version den Regressionstest übersteht und sich als genügend stabil und performant erweist, empfiehlt sich immer der Schritt nach vorne. So hängt man sich nicht vor der Entwicklung ab, die Updates bleiben überschaubar und man hat auch etwas von der Weiterentwicklung der OpenSimulator-Alpha Software.

OSGrid setzt hier insofern den Standard, als dass die hier eingesetzte Version automatisch den umfangreichsten Massentest abbekommt. Und wenn man dann noch ein wenig in der Entwicklungshistorie stöbert, kann man recht schnell einen qualitativ hochwertigen Stand auswählen.

Dies wurde für die TalentRaspel Grids Open Neuland und Wilder Westen und auch für die Kundengrids jetzt durchgeführt. Im Testsystem erfolgreich begutachtet, mit angepasstem OMC und geprüftem Hypergrid geht also am Mittwoch die Version 8ea4933742c426ac270251f2faeed773297a9423
in Produktion. Dabei handelt es sich um die aktuelle OSGrid-Version (3ef9a4da9a12a9a4066b813556748aa9d158e212) plus ein paar kontrollierte Schritte weiter nach vorne. Ausser ein wenig FreeSwitch-Konfiguration und ein paar angepassten Parametern für das Hypergrid ist im Vergleich zu unserer bereits aus 0.7.1-DEV kommenden und seit dem 24.11. in Einsatz befindlichen Version da auch nichts zu tun.

Wir sind uns noch nicht ganz sicher, aber vermutlich haben sich bzgl. des Hypergrids das Protokoll oder die Schnittstellen noch einmal so verändert, dass diese Version nicht mit HG1.5 i7 oder früher (kleiner gleich) zusammenarbeitet. Aber auch, wenn es sich dann um ein HG1.5 i8 (???) handeln sollte, empfiehlt sich das Zusammenziehen aller Grids auf die neueste Version. Schliesslich kommt man so am besten untereinander und mit OSGrid klar und über kurz oder lang muss man ja sowieso mal aktualisieren.

Einmal auf dem 0.7.X.X Stand angekommen, sind Updates auch wieder einfach. Mit vernünftigem Rollout-Management und sauberer Versionsverwaltung lassen sich Aktualisierungen fehlerfrei und problemlos in dutzende Grid- und Regionsserver ausliefern und notfalls wieder zurücknehmen. Bei geeigneter Vorbereitung sind die Konfigurationsanpassungen überschaubar und ja auch immer bereits in Testsystemen erprobt. Somit gibt es keinen vernünftigen Grund, auf älteren Versionen zu verharren.

OSGrid hat noch ein paar Hausaufgaben bzgl. seiner Konfiguration zu erledigen. Die Betreuer sind leider im Moment zeitlich nur begrenzt in der Lage, hier tätig zu werden. Wir bemühen uns gerade, aktiv zu helfen und hoffen, das OSGrid dadurch in Kürze wieder fehlerfrei mit Grids der aktuellen Version in beiden Hypergridrichtungen zusammenspielt.

Zwischen vier unserer Testsysteme konnten wir jedenfalls einwandfrei springen und auch den OMC konnten wir erfolgreich an den neuesten Sourcecodestand anpassen. Also haben wir für Weihnachten unsere Version gebacken und freuen uns auf stabilen Betrieb unter dem virtuellen und dem realen Tannenbaum.

Zur Übersicht hier noch einmal die wichtigsten Daten aus den letzten Monaten:
0.6.9: Altes, unsicheres HG1.0. Stand seit der Umstellung von OSGrid auf 0.7.X.X nicht mehr zu empfehlen. Umstellung auf 0.7.X.X aufwändig und mit hohen Laufzeiten verbunden. Umstellung mit Testsystem und Drehbuch unbedingt erforderlich. Puffer einplanen, Fallbackplan bereit halten, Risikomanagement durchführen. Testen, testen, testen, dokumentieren, dokumentieren, dokumentieren, vorbereiten, vorbereiten, vorbereiten ... Dann klappts auch ohne Probleme!!!
0.7.0.X: Trotz offiziellem Release ein inzwischen überholter Stand. Am besten gleich überspringen, lohnt sich nicht.
0.7.1-DEV: Auch ohne offizielles Release brauchbar, wenn man einen vernünftigen Stand erwischt. Dazu am besten an OSGrid und anderen Profis orientieren. Derzeit zu empfehlende Version s. o. beim Weihnachtsrezept.

Bzgl. der Hypergridversionen gilt:
HG1.0,HG1.5 i6,i7,i8 - Einfach auf den neuesten Stand (OSGrid) und gut ist. Diese Versionen sind allerdings jeweils inkompatibel.

Und natürlich gibt es beim Hypergrid auch ein paar Besonderheiten, die ganz gerne mal für Fehler gehalten werden:
- Man kann nicht auf eine Region in einem anderen Grid mit denselben Koordinaten springen.
- Man kann nicht in ein anderes Grid springen, in dem ein Avatar mit derselben UUID existiert.
- Man kann nicht in ein anderes Grid springen, in dem eine Region mit derselben UUID aktiv ist.

Im Moment kann man nicht aus OSGrid herausspringen. OSGrid hat diesbezüglich ein Problem.

Und ganz wichtig:
Man muss immer wissen, welche Version das eigene und das fremde Grid hat. Wenn die Versionen nicht passen, braucht man sich nicht zu wundern. Und da bei den ganzen Grids mit von Benutzern reingehängten Versionen (z. B. OSGrid) nie so ganz klar ist, welche Versionen da aufeinandertreffen, geht vieles einfach nicht. Ausserdem gibt es ja neben den Versionen der Regionsserver auch noch die Versionen der Gridserver, die nicht zwangsläufig mit den Regionsservern gleichgeschaltet sind. Mit Geduld, Sorgfalt, Systematik und fundiertem Hintergrundwissen bekommt man aber Licht in das Dunkel und begreift recht schnell, was geht und was nicht.

Wr wünschen allen Mutigen erfolgreiche Updates und sind sicher, dass die aktuelle OpenSimulator-Software, zumindest aus technischer Sicht, ein gutes Hypergriderlebnis möglich macht. Dazu gehört allerdings auch der Wille aller Beteiligten, sich dem Fortschritt zu stellen und an vorderster Front mitzumischen. Nur so macht das Hobby Spaß und bietet eine konstruktive Beschäftigung. Wem das zu viel Arbeit ist, der kann problemlos auf die vielen inzwischen verfügbaren professionellen Angebote (z. B. beim TalentRaspel-Hosting) ausweichen und ist sofort den ganzen Streß los.

OpenSimulator ist zwar Alpha, aber so stabil und weit entwickelt, dass sich sogar ein produktiver Einsatz im industriellen Umfeld inzwischen lohnt. Für ein Open Source-Projekt im Alphastadium ist das beeindruckend und äusserst ungewöhlich.

Vielen Dank an das Entwicklerteam, weiter so!!!


Kommentare:

Ihr nennt es Weiterentwiklung, ich nenne es Chaos pur. Für mich ist das keine vernüftige Softwareentwicklung, es geht am Anwender vorbei.

von Bogus Curry am 14. Dec um 17:40 Uhr

Lieber Bogus, wie an anderer Stelle schon einmal erwähnt:

Wer bei einer Software im Alpha-Stadium (OpenSimulator) nicht versteht, dass sich

a) ständig Dinge ändern (meist verbessern)
b) sich sogar von Zeit zu Zeit mal grundsätzlich alles ändern kann (z. B. wenn man eine bessere Architektur wählt)
c) evtl. auch mal was parallel entwickelt wird (um es hinterher dann nach Fertigstellung der Einzelbereiche wieder zusammenzuführen)
d) natürlich immer mal wieder Fehler dazukommen (viele andere Fehler werden zwischendurch beseitigt)
e) neue Versionen keine Bösartigkeit der Entwickler sondern durch Fortschritt verursachte positive Veränderungen darstellen
f) die Entwickler das Projekt als Hobby betreiben und man daher verdammt noch mal froh sein soll, dass man überhaupt etwas für 0,—EUR inkl. MwSt geschenkt bekommt

der sollte einfach sofort und endgültig die Finger von der Software lassen, bis sie Version 1.0 erreicht hat und er sie dann für gutes Geld kaufen kann.

Alle anderen (also die, die es verstehen), sind recht herzlich zur Reise auf der vordersten Front der entsprechenden Entwicklung eingeladen und werden mit den anderen Profis viel Freude am gemeinsam Erfolg einer fortlaufenden Weiterentwicklung des OpenSimulator-Projekts haben.

von .(JavaScript must be enabled to view this email address) am 14. Dec um 19:31 Uhr

Ist alles gut und schön, in meinen Augen .. wie schon gesagt geht die Entwicklung am Anwnder vorbei ..

Ihr verdient eure Brötchen mit Opensim, da müsst ihr eigentlich in vorderster Front dafür sorgen das es Version gibt, die man auch benutzen kann.

Aber all diese Diskussionen führen eh zu nichts, ich hab meinen Standpunkt, du hast deinen ;D

Ich bin ja gerne bereit als Tester für neue Versionen herzuhalten, nur das muss auch in geordneten Massen von Statten gehen und das ist halt nicht in letzter Zeit erfolgt.

von Bogus am 14. Dec um 19:37 Uhr

Entwicklung geht nie am Anwender vorbei. Eine Alpha-Version ist einfach nicht für den Anwender gedacht, der alles auf dem Silbertablett fertig und perfekt haben will. Das gibt es immer erst nach Abschluss der Beta mit der Version 1.0, von der wir vermutlich noch ein bis zwei Jahre entfernt sind.

Wenn sich der Anwender aber an dem orientiert, was die Profis aus der Alpha-Version machen und was sie für gut befinden, hat er gute Chancen auch mit einer Alpha-Version glücklich zu werden.

Und genau dafür betreiben wir ja den ganzen Aufwand mit unseren Entwicklungs- und Testsystemen, unserer Qualitätssicherung und dem ganzen Rolloutprozess. Bisher ist es uns noch immer nachhaltig gelungen, die Produktionssysteme stabil zu halten und die Updates störungsfrei durchzubringen.

Aktivitäten werden gut geplant und getestet, rechtzeitig angekündigt und im Zweifel - wie gerade geschehen - auch mal abgesagt.

So verhindern wir nachhaltig, das eventuelles Chaos aus der Entwicklung bis zu unseren Benutzern durchdringt. Und in den Entwicklungs- und Testsystemen darf es durchaus schon mal knallen und krachen.

Für unsere Benutzer, die sich keinen Kopf um den mit einer Alpha-Version verbundenen Streß machen möchten, bieten wir genau deshalb die Möglichkeit Land, Sims und sogar ganze Grids zu mieten. Wir kümmern uns, die Benutzer freuen sich, alle sind happy.

Wer möchte, darf übrigens gerne mittesten und helfen. Wir sorgen gerne für den Rahmen.

von .(JavaScript must be enabled to view this email address) am 14. Dec um 20:14 Uhr

Also ich will ja nicht meckern aber ich geb dem Bogus recht. Innerhalb einer Revision mittlerweile 3 (in Worten DREI!!!!) verschiedene untereinander inkompatible Hypergridversionen einzusetzen ist nicht gerade anwenderfreundlich. Auch wenn Ihr gerne die Anwender “Tester” nennt. Ich habe einfach nicht die Zeit jeden zweiten Tag alles neu aufzusetzen. Wenn Ihr auch noch die letzten Wohlgesinnten User verlieren wollt dann macht nur weiter so. Entwickelt Ihr die Software eigentlich aus purem Forscherdrang und des Entwickelns wegen oder wollt Ihr auch irgendwann mal eine grössere Menge Leute damit erreichen?
Und von Leuten wie Bogus zu behaupten dass er alles auf dem Silbertablett serviert haben will (vermutlich ohne ihn überhaupt persönlich zu kennen) halte ich für arrogant. Sicher giebt es solche Leute aber er gehört sicher nicht dazu.

von .(JavaScript must be enabled to view this email address) am 15. Dec um 10:01 Uhr

Du sprichst mir aus der Seele Internet Engineer, wer sich mit den Veränderungen nich abfinden kann, ständig rumnörgelt, nich nur hier sondern in anderen Foren auch, sollte lieber die Finger von Open Sim lassen und lieber solange Mikado der Halma spielen bis die Version 1.0 raus ist. Mir gehen die ständigen Meckerer auch auf den Keks.

Grüße
Slowhand

von .(JavaScript must be enabled to view this email address) am 15. Dec um 14:27 Uhr

Tja, und mir gehen abgehobene, kritikunfähige Programmierer auf den Keks die denken sie machen alles richtig und die sich nicht im geringsten für die Anwenderfreundlichkeit ihrer Anwendungen interessieren.

Löscht dem Beitrag ruhig. Würde mich zumindest nicht wundern.

von .(JavaScript must be enabled to view this email address) am 15. Dec um 17:06 Uhr

@Slowhand, ich denke du hast nicht begrifffen was OpenSource ausmacht.

Ich finde es schade das solche Kommentare ich lesen muss, denn ohne uns User würde es kein OpenSim in der jetzigen Form geben.

Wir sollten aber letzlich diese ganze Diskussionen lassen, das bringt OS nicht weiter.

Und zu Aurora-Dist, ich denke das die Entwickler einen guten Job machen. Soweit ich nachlesen konnte arbeiten die mit den Entwickler selbst zusammen und der Hauptentwickler ist auch ein teil von dem Imprudence Viewer. Es sind sehr intressante Funktonen, das hat mich ja erst auf die Distri aufmerksam gemacht.

von Bogus Curry am 16. Dec um 0:00 Uhr

Also ich kann die ganze diskutiererei sowieso nicht nachvollziehen. da ich von der ganzen technik NULL ahnung habe, lasse ich das diejenigen machen die ahnung haben. und bei uns im wilden westen und in open neuland läuft alles seit jeher wie geschmiert grin

von .(JavaScript must be enabled to view this email address) am 16. Dec um 20:58 Uhr

Wenn eine Beta-Software nicht für Anwender gedacht ist, dann stellen sich alle kommerziellen Anbieter dieser Beta-Software als unseriös hin.

von .(JavaScript must be enabled to view this email address) am 17. Dec um 8:53 Uhr


Dein Kommentar:
Commenting is not available in this weblog entry.

   
  © 2010 TalentRaspel virtual worlds Ltd. Kontakt  Impressum