zurück zu Grid Gazette

Nicht egal: Urheberrecht im 3D-Internet vom 06. Dec. 2010 aus "Virtuelle Welten"

Linden Lab wurde von Universal City Studios, Inc. dazu aufgefordert, alle Nutzung von Namen und Inhalten, die in Verbindung mit “Battlestar Galactica” stehen in Second Life zu unterbinden.

Linden Lab wird hier auch sofort tätig und hat einige Inhalte unverzüglich gesperrt. Ausserdem wurden die Benutzer noch ein mal klar auf die Pflicht zur Einhaltung des Urheberechts hingewiesen.

Eigentlich ist der geschilderte Vorgang nichts Besonderes und hat auch schon früher in anderen Zusammenhängen stattgefunden. Im Internet ist es ohnehin seit langem bekannt, dass man bzgl. der verwendeten Materialien sogar im Bereich privater Nutzung aufmerksam sein muss und sich selbstverständlich immer strikt an die urheberrechtlichen Vorgaben zu halten hat. Andernfalls werden Provider im Zweifelsfall jederzeit fragwürdige Inhalte proaktiv vom Netz nehmen, um nicht selbst in die Haftung zu geraten. Nutzungsbedingungen legen normalerweise immer klar fest, dass die Benutzer selbst für ihre Inhalte verantwortlich sind und sich an die geltende Rechtslage zu halten haben.

Der Vorgang zeigt aber, dass das 3D-Internet langsam aber sicher als Medium wahrgenommen wird. Speziell für OpenSimulator und alle damit vebundenen Aktivitäten bedeutet dies, dass es auch dort immer wichtiger wird, eine nachvollziehbare und saubere Urheberrechtssituation in den jeweiligen Grids zu haben. Sonst wird über kurz oder lang der ein oder andere Sim-Betreiber, hoffentlich nach fairer Benachrichtigung durch den Inhaber der Urheberrechte, Post bekommen. Gridbetreiber sollten nicht zögern, hier im eigenen Interesse Nutzungsbedingungen durchzusetzen und für klare Verhältnisse zu sorgen. Das 3D-Internet ist, wie auch das Internet und die reale Welt, keine rechtsfreie Zone.

Bestehende Projekte, die bisher vielleicht etwas sorglos mit dem geistigen Eigentum anderer umgehen, sollten sich rechtzeitig intern aufräumen, um nicht bei zunehmender Popularität auf das immer besser funktionierende Radar der Urheberrechtsinhaber zu geraten. Letzteres kann sonst ziemlich schnell ziemlich teuer und ziemlich ärgerlich werden.


Kommentare:

Dein Kommentar:
Commenting is not available in this weblog entry.

   
  © 2010 TalentRaspel virtual worlds Ltd. Kontakt  Impressum