ARTIKEL

14. August 2010: Pias Neuland-Chroniken: Woche 3 (03. – 09. März 2009) 

Eine harte Woche – besonders für die TalentRaspler. Ihre Gridkonstruktion wird nun extremen Anforderungen ausgesetzt. Permanente Arbeit im Labor ist vonnöten, um den Schöpfungsprozess stabil zu halten. Das große Thema beim Meeting ist das Landschaftskonzept. Mit dem Entwurf von Nose sind alle sehr zufrieden. Die Windrose in der Mitte soll der zentrale Landepunkt sein, von dem aus man auf die einzelnen Inseln geleitet wird. Die wieder zahlreich erschienenen Klubmitglieder lassen ihren Ideen freien Lauf und kramen so manche präsentationsfertige Kuriosität aus ihrem Inventar. Im Stellwerk knistert es vor lauter Tatendrang.

Die einzelnen Aktivitätszonen werden endgültig definiert und die Gestaltung der einzelnen Bereiche wird verteilt. So nimmt sich zum Beispiel Roko Johin und Inwe Ivory des Aztekentempels und Dschungels an, Nose Mann des Amphitheater , Gianpiero Laval der Zone E-Learning und BeaCara Boa und Case Schnabel der Kunst, Kultur und Musik. Windfairy Welles wird eine eigene Sim für ihr modernes Projekt einer virtuellen Universität bekommen. Noch gibt es beim Terraforming und Builden so manche Überraschung und Eigenart der Gridperformance. Friendly und I.E . sind jedoch höchst bemüht, die Funktionsfähigkeit zu optimieren und freuen sich geradezu über jede Anregung zur Verbesserung.
image
Im Club Grid geht derweil die Sonne auf. Dort gibt es schon einiges zu bewundern. Nose hat die Windrose realisiert und es erheben sich sogar schon die ersten Inseln als begrünte Felsenlandschaften aus dem Gridozean. Er hat die Windrose in einen optimalen Landepunkt umgesetzt. Die kurzen Zacken bilden die untere Ebene und führen aus der großzügigen Empfangshalle im Mittelpunkt nach draußen. Die langen Zacken führen von der offenen oberen Plattform auf die umliegenden Inseln. Das Amphitheater liegt „ready to build“ im stillen Wasser und wartet darauf, dass Nose seine magische Hand anlegt und diese Idee einer Insel als begehbare virtuelle Landschaft gestaltet. Insgesamt hat sich die Belastbarkeit und Stabilität des Club Grids spürbar verbessert. Die Snapshot-Funktion funzt jetzt beispielsweise sogar noch besser als im SL. Scheinbar funktioniert das Zusammenspiel der Techniker und Kreativen bisweilen hervorragend und das ist eine gesunde Basis für diese neue virtuelle Welt, für die derzeit noch ein Name gesucht wird (von Pia Piaggio).



aus: Die Neuland-Chroniken  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | 0x kommentiert, 1144x angesehen |



   
  © 2010 TalentRaspel virtual worlds Ltd. Kontakt  Impressum