ARTIKEL

14. December 2010: Das Rezept für die OpenSimulator-Weihnachtsversion 

[UPDATE 15.12./11:00]
Solides Testergebnis: Alles was neuer ist als Version OpenSimulator 0.7.1.dev.8f1a794 11-18-2010, die als Protokoll HG 1.5 i7 hat, bereitet im Moment zu viel Probleme, also NICHT nehmen.

- Sprünge bei der Avatarposition (s. u.)
- Immer noch Kleidungsverlust in Verbindung mit einigen Viewern (s. u.)
- Inkompatibiliät mit i7 (leider ohne Erhöhung der Interface-Versionsnummer)
- OSGrid ist auf einer neueren zu i7 inkompatiblen Version und kommt leider im Moment auch nicht dazu, seine HG-Konfiguration ordentlich nachzupflegen.

Unter dem Strich ist also im Moment kein Mehrwert durch weitere Updates zu erzielen, d. h. wir empfehlen auf der o. a. Version zu warten, bis eine neue Version, genügend Fehlerfreiheit und OSGrid wieder zueinander gefunden haben. Wir bemühen uns weiter um Transparenz und informieren, sobald sich eine neue sinnvolle Version anbahnt. Bzgl. OSGrid bleiben wir dran und versuchen dort weiter zu unterstützen.

———————————————

[UPDATE 14.12./18:20]
Weitere Regressionstests im Testsystem haben ergeben, dass sich zwei unangenehme Effekte eingeschlichen haben:
- Wenn man nach dem Login zu schnell losläuft, springt der Avatar ein paar mal an die Startposition zurück.
- Beim Wechseln von Kleidung springt der Avatar an die Startposition zurück.
- Der Effekt, bei neueren Viewern auch mal ohne Kleidung dazustehen, ist bisher nicht behoben.

Da diese neuen Effekte sehr störend sind und der Fehler mit dem Kleidungsverlust nicht behoben wurde, wird das geplante Update ausgesetzt, bis Tests zeigen, dass eine neuere Version hier Abhilfe schafft. Das hat so nebenbei auch den Vorteil, dass OSGrid weiter besucht werden kann.

Die Grids bleiben also erst mal auf: Version OpenSimulator 0.7.1.dev.8f1a794 11-18-2010, die als Protokoll HG 1.5 i7 verwendet.

———————————————

Nachdem nun die alte 0.6.9-Version kein Thema mehr ist und somit auch die Zeiten des unsicheren HG 1.0 Protokoll endlich beendet sind, stellt sich natürlich die Frage, welche Version von OpenSimulator man sich zu Weihnachten auf die Server ziehen sollte.

Da Version für Version das System im Wesentlichen immer verbessert wurde, liegt es nahe, die möglichst aktuelle und am besten im Test befindliche Version zu nehmen. Bei neuen Versionen kommen trotz aller Sorgfalt neben den üblichen Fehlerbereinigungen natürlich auch immer mal neue Fehler dazu. Aber sobald im ausgiebigen Test eine neue Version den Regressionstest übersteht und sich als genügend stabil und performant erweist, empfiehlt sich immer der Schritt nach vorne. So hängt man sich nicht vor der Entwicklung ab, die Updates bleiben überschaubar und man hat auch etwas von der Weiterentwicklung der OpenSimulator-Alpha Software.

OSGrid setzt hier insofern den Standard, als dass die hier eingesetzte Version automatisch den umfangreichsten Massentest abbekommt. Und wenn man dann noch ein wenig in der Entwicklungshistorie stöbert, kann man recht schnell einen qualitativ hochwertigen Stand auswählen.

Dies wurde für die TalentRaspel Grids Open Neuland und Wilder Westen und auch für die Kundengrids jetzt durchgeführt. Im Testsystem erfolgreich begutachtet, mit angepasstem OMC und geprüftem Hypergrid geht also am Mittwoch die Version 8ea4933742c426ac270251f2faeed773297a9423
in Produktion. Dabei handelt es sich um die aktuelle OSGrid-Version (3ef9a4da9a12a9a4066b813556748aa9d158e212) plus ein paar kontrollierte Schritte weiter nach vorne. Ausser ein wenig FreeSwitch-Konfiguration und ein paar angepassten Parametern für das Hypergrid ist im Vergleich zu unserer bereits aus 0.7.1-DEV kommenden und seit dem 24.11. in Einsatz befindlichen Version da auch nichts zu tun.

Wir sind uns noch nicht ganz sicher, aber vermutlich haben sich bzgl. des Hypergrids das Protokoll oder die Schnittstellen noch einmal so verändert, dass diese Version nicht mit HG1.5 i7 oder früher (kleiner gleich) zusammenarbeitet. Aber auch, wenn es sich dann um ein HG1.5 i8 (???) handeln sollte, empfiehlt sich das Zusammenziehen aller Grids auf die neueste Version. Schliesslich kommt man so am besten untereinander und mit OSGrid klar und über kurz oder lang muss man ja sowieso mal aktualisieren.

Einmal auf dem 0.7.X.X Stand angekommen, sind Updates auch wieder einfach. Mit vernünftigem Rollout-Management und sauberer Versionsverwaltung lassen sich Aktualisierungen fehlerfrei und problemlos in dutzende Grid- und Regionsserver ausliefern und notfalls wieder zurücknehmen. Bei geeigneter Vorbereitung sind die Konfigurationsanpassungen überschaubar und ja auch immer bereits in Testsystemen erprobt. Somit gibt es keinen vernünftigen Grund, auf älteren Versionen zu verharren.

OSGrid hat noch ein paar Hausaufgaben bzgl. seiner Konfiguration zu erledigen. Die Betreuer sind leider im Moment zeitlich nur begrenzt in der Lage, hier tätig zu werden. Wir bemühen uns gerade, aktiv zu helfen und hoffen, das OSGrid dadurch in Kürze wieder fehlerfrei mit Grids der aktuellen Version in beiden Hypergridrichtungen zusammenspielt.

Zwischen vier unserer Testsysteme konnten wir jedenfalls einwandfrei springen und auch den OMC konnten wir erfolgreich an den neuesten Sourcecodestand anpassen. Also haben wir für Weihnachten unsere Version gebacken und freuen uns auf stabilen Betrieb unter dem virtuellen und dem realen Tannenbaum.

Zur Übersicht hier noch einmal die wichtigsten Daten aus den letzten Monaten:
0.6.9: Altes, unsicheres HG1.0. Stand seit der Umstellung von OSGrid auf 0.7.X.X nicht mehr zu empfehlen. Umstellung auf 0.7.X.X aufwändig und mit hohen Laufzeiten verbunden. Umstellung mit Testsystem und Drehbuch unbedingt erforderlich. Puffer einplanen, Fallbackplan bereit halten, Risikomanagement durchführen. Testen, testen, testen, dokumentieren, dokumentieren, dokumentieren, vorbereiten, vorbereiten, vorbereiten ... Dann klappts auch ohne Probleme!!!
0.7.0.X: Trotz offiziellem Release ein inzwischen überholter Stand. Am besten gleich überspringen, lohnt sich nicht.
0.7.1-DEV: Auch ohne offizielles Release brauchbar, wenn man einen vernünftigen Stand erwischt. Dazu am besten an OSGrid und anderen Profis orientieren. Derzeit zu empfehlende Version s. o. beim Weihnachtsrezept.

Bzgl. der Hypergridversionen gilt:
HG1.0,HG1.5 i6,i7,i8 - Einfach auf den neuesten Stand (OSGrid) und gut ist. Diese Versionen sind allerdings jeweils inkompatibel.

Und natürlich gibt es beim Hypergrid auch ein paar Besonderheiten, die ganz gerne mal für Fehler gehalten werden:
- Man kann nicht auf eine Region in einem anderen Grid mit denselben Koordinaten springen.
- Man kann nicht in ein anderes Grid springen, in dem ein Avatar mit derselben UUID existiert.
- Man kann nicht in ein anderes Grid springen, in dem eine Region mit derselben UUID aktiv ist.

Im Moment kann man nicht aus OSGrid herausspringen. OSGrid hat diesbezüglich ein Problem.

Und ganz wichtig:
Man muss immer wissen, welche Version das eigene und das fremde Grid hat. Wenn die Versionen nicht passen, braucht man sich nicht zu wundern. Und da bei den ganzen Grids mit von Benutzern reingehängten Versionen (z. B. OSGrid) nie so ganz klar ist, welche Versionen da aufeinandertreffen, geht vieles einfach nicht. Ausserdem gibt es ja neben den Versionen der Regionsserver auch noch die Versionen der Gridserver, die nicht zwangsläufig mit den Regionsservern gleichgeschaltet sind. Mit Geduld, Sorgfalt, Systematik und fundiertem Hintergrundwissen bekommt man aber Licht in das Dunkel und begreift recht schnell, was geht und was nicht.

Wr wünschen allen Mutigen erfolgreiche Updates und sind sicher, dass die aktuelle OpenSimulator-Software, zumindest aus technischer Sicht, ein gutes Hypergriderlebnis möglich macht. Dazu gehört allerdings auch der Wille aller Beteiligten, sich dem Fortschritt zu stellen und an vorderster Front mitzumischen. Nur so macht das Hobby Spaß und bietet eine konstruktive Beschäftigung. Wem das zu viel Arbeit ist, der kann problemlos auf die vielen inzwischen verfügbaren professionellen Angebote (z. B. beim TalentRaspel-Hosting) ausweichen und ist sofort den ganzen Streß los.

OpenSimulator ist zwar Alpha, aber so stabil und weit entwickelt, dass sich sogar ein produktiver Einsatz im industriellen Umfeld inzwischen lohnt. Für ein Open Source-Projekt im Alphastadium ist das beeindruckend und äusserst ungewöhlich.

Vielen Dank an das Entwicklerteam, weiter so!!!



aus: Aus unseren Grids  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | 10x kommentiert, 1874x angesehen |



   
  © 2010 TalentRaspel virtual worlds Ltd. Kontakt  Impressum