Auch cool:
  •  avameo
  •  Hypergrid Business
  •  kueperpunk
  •  Kunstunterricht 3D
  •  lernwelten
  •  neuland Blog
  •  OpenSimulator-Club
  •  SLInfo
  •  SLInside
  •  Virtual World Info

     Links:
     Hypergrid Directory
     Hosting Directory

     Kommentare:
    Roko zu TalentRaspel bietet Grid-Management an
    Dorena Verne zu TalentRaspel bietet Grid-Management an
    Steffen zu TalentRaspel bietet Grid-Management an
    Tim Taylor zu Mit Kitely OpenSim Grids einfach erstellen
    Gordon Twine zu Mit Kitely OpenSim Grids einfach erstellen
  •    
    NACHRICHTEN

    11. October 2010: We got to move these refridgerators, we got to move these color TVs 

    Hypergrid Business über diverse Angebote, die einen mehr oder weniger kompletten Umzug von Regionen nach OpenSim anbieten:

    • der Provider “Pleiades” bietet einen Umzug für sehr preiswerte 80 Dollar. Nicht völlig klar ist hier, ob und wie die Urheberrechtsfragen geregelt sind.

    • die kalifornische “Avatrian” bietet eine Migration für 1,500 bis 2,500 Dollar pro Region. Avatrian führt den gesamten Umzugsprozess manuell durch: fleissige philipinische Helfer exportiert jedes einzelne Objekt und kopiert jedes Script einzeln. Der Transfer einer typischen Region mit 8000 Prims dauert laut Avatrian etwa eine Woche.

    • FireSabre, ein italienischer Entwickler, bietet seinen Kunden aus dem Bildungsrereich einen “educational content migration service” - wobei zur Zeit noch unklar ist, was der Service kosten soll, wie lange ein Umzug dauert und ob FireSabres Clienten die OAR-Dateien mitnehmen können.

    • TalentRaspel bietet einen universellen Umzugsdienst im Einführungspreis von 300 Euro (solange der Vorrat reicht, später 500 Euro) pro Region. TalentRaspel-CEO Kai Ludwig:“Um nicht mit dem Urheberrecht in Konflikt zu geraten, führen wir zunächst eine Analyse der Berechtigungssituation durch. Danach muss uns der Kunde schriftlich zusichern, dass er für die Objekte der von ihm ausgewählten Avatare die vollen Urheberrechte besitzt, uns von der Haftung in Zusammenhang mit dem Urheberrecht freispricht und diese selbst übernimmt. Danach werden wir tätig und übernehmen die Daten in unsere Datenbank.”

    Es gehört nicht viel dazu, in diesem frühen Stadium ein neues lukratives Geschäftmodell vorherzusagen. Die konzeptionelle und produktive Perfektion wird letztlich den Unterschied machen.



    aus: Aus unseren Grids  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | Kommentare (0) |

    10. October 2010: BREAKING NEWS: OSGrid goes 0.7 

    OSGrid, der größte Grid im internationalen Hypergrid, wird das lange erwartete Update zu OpenSim 0.7 am Sonntag, dem 17. Oktober durchführen, meldet die Journalistin Maria Korolov soeben. Die neue Version bringt “Media on a Prim” sowie den besser abgesicherten Hypergrid-Standard 1.5:

    • “Media on a Prim” oder “Shared Media” kann nur mit dem Second Life Viewer 2 dargestellt werden oder mit zukünftigen neuentwickleten OpenSim-Viewern.
    • Hypergrid 1,5 bringt deutlich bessere Sicherheit: bisher konnte man bei Hypergrid-Reisen auch in einem fremden Grid auf das gesamte Avatar-Inventar zugreifen - theoretisch konnte das aber auch der böse Owner eines fremden Grids.

    hypergridbusiness.com befragt einige Entwickler zu ihrer Meinung über OpenSim 0.7, darunter ReactionGrid-CEO Kyle Gomboy, CTO Chris Hart und TalentRaspel-CEO Kai Ludwig.



    aus: Aus unseren Grids  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | Kommentare (3) |

    07. October 2010: OpenSim springt in die Bresche 

    Die Abschaltung des Teen-Grid, jetzt die Streichung aller Vergünstigungen für Bildungseinrichtungen und Non-Profit-Organisationen - Linden Lab stößt alles ab, was nicht sofort Profit bringt. Der SL-Betreiber öffnet damit aber auch ein Spielfeld für engagierte OpenSim-Firmen:

    • Das Metropolis-Grid stellt ab sofort insgesamt 20 Fullprim-Regionen für Bildungseinrichtungen (Schulen, Hochschulen und VHS) zeitlich unbeschränkt kostenfrei zur Verfügung. Den Einrichtungen entstehen keinerlei Kosten, auch keine Setup-Gebühren [Metropolis-Meldung].

    • TalentRaspel sponsert Umzüge von deutschsprachigen Bildungseinrichtungen und NPOs aus Teen-Grid und Second Life mit einem deutlich reduzierten Preis - “solange der Vorrat reicht”. Interessenten können zur weiteren Information dieses PDF herunterladen.

    Wir sind gespannt, ob andere deutsche OpenSim-Grids diesem Beispiel folgen werden… wink



    aus: Aus unseren Grids  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | Kommentare (0) |

    06. October 2010: Bildungs-Sims : ab Januar 2011 doppelte Preise 

    Linden Lab gibt Updates der Sim-Preise in SL für 2011 bekannt. Preisgarantie für die privaten User: alle Privat-Sims werden ihren bisherigen Preis bis 31. Dezember 2011 behalten. Aber - die Bildungspreise verdoppeln sich.

    Ab 1. Januar 2011 kosten alle neuen Bildungs- und Non-Profit-Sims den vollen Preis einer Standard-Sim, also 1.000 US-Dollar Einrichtungsgebühr und 295 Dollar Monatsmiete. Bisher zahlten Bildungs- und Non-Profit-Einrichtungen deutlich reduzierte Preise von 700 Dollar Einrichtungsgebühr und 147,50 Dollar Monatsmiete. Alle Verlängerungen der bestehenden “Discount-Preis-Verträge”, die nach dem 31. Dezember 2010 erfolgen, werden sodann an die neuen Preise angepasst. D.h. über kurz oder lang kosten sämtliche Bildungs-Sims das Doppelte.

    Linden Lab tröstet die Sim-Betreiber der Bildungs- und Non-Profit-Organisationen damit, dass sie in Zukunft die Möglichkeit bekommen werden, „Homestead“- und „Open-Space“-Regionen zu bekommen, ohne eine Full-Sim haben zu müssen. Allerdings gibt es diese „Low-Prim-Sims“ natürlich nur zum Preis der privaten Regionen mit den bekannten Einschränkungen von Prims, Scripts und der Anzahl der Avatare auf der Sim. 

    Dass sich jetzt viele Organisationen, Schulen und Universitäten erneut vor den Kopf gestoßen fühlen, ist kein Wunder.



    aus: Virtuelle Welten  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | Kommentare (0) |

    04. October 2010: Das freie Cybavaria 

    Cybavaria in OpenSim, am Tag 2 nach dem Umzug: die fehlenden Objekte werden neu gebaut oder durch ähnliche ersetzt:
    image
    Beim Bau von Cybavaria im Jahre 2008 gingen wir von der Idee aus, dass ein “Parallelwelt-Bayern” existiert, in dem König Ludwig II. nicht jämmerlich im Starnberger See ersoffen ist, sondern glücklich und zufrieden bis ins Greisenalter sein Bayernland regierte. In diesem »Cybavaria« ist der Kini kein kitschig-schwuler Märchenkönig, sondern ein fortschrittlicher Technik-Geak und Steampunk-Regent (was er tatsächlich auch war). Wer sich für die Historie von Cybavaria interessiert, kann von diesem Artikel ausgehend stöbern…



    aus: Aus unseren Grids  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | Kommentare (0) |

    02. October 2010: Tag der Einheit: TalentRaspel-Umzugsservice startet 

    Nach Monaten der Planung, Entwicklung und intensiver Tests ist es nun endlich so weit: der TalentRaspel-Umzugservice von Second Life nach OpenSim ist einsatzbereit! Der Umzugsservice funktioniert ähnlich wie Stored Inventory, kann aber nicht nur Objekte, sondern ganze Sims mit Terraforming und den meisten Objekten “über die Mauer holen”.

    Gestern hat TalentRaspel virtual worlds Ltd. endlich im ersten “heißen Lauf” die vielgerühmte SL-Sim “Cybavaria” mit ihrem Ludwig II-Schloss “Falkenstein” mit nahezu 15.000 Prims übertragen. Und: Cybavaria tauchte völlig unverändert in OpenSim wieder auf!

    Viele Second Life-User fragen sich nach den Geschehnissen der letzten Monate in Second Life und im Teen Grid, ob es nicht besser ist, ihre Pläne außerhalb des geschlossenen Linden Lab-Imperiums im offenen OpenSimulator-Universum weiterzuführen. Allerdings ist zumindest für Sim-Besitzer der Gedanke an einen Umzug aufgrund seiner Komplexität mehr als abschreckend: Second Life bietet keinerlei Exportfunktion - das virtuelle Eigentum und die mit viel Arbeit und Liebe gestalteten Objekte und Szenarien sind also in fast allen Fällen verloren.

    Hier setzt der deutsche OpenSim-Hoster und Software-Entwickler TalentRaspel virtual worlds Ltd. mit seinem “Umzugsunternehmen” an: ein gut strukturierter, weitgehend automatisierter Prozess sorgt dafür, dass ein Umzug dieser Größenordnung aus Second Life unter voller Beachtung der Urheberrechte stressfrei gelingt: es werden so viele Objekte wie möglich mitgenommen - die, die der Auftraggeber selbst erstellt oder an denen er die entsprechenden Rechte hat.

    image  image
    (links: Cybavaria in SL, rechts: Cybavaria in OpenSimulator. Klick für größere Bilder.)

    Der Umzug endet mit einer vollständigen Replikation der bisherigen SL-Sim mit allen urheberrechtlich sicheren Inhalten, von der Regionmap bis zu Objekten oder Texturen.  Die Standorte der “Fremdobjekte” werden durch rote Bälle markiert, die zur Erleichterung der Restarbeiten auch den früheren Object- und Creatornamen tragen. Zum Schluß des Umzugs erfolgt eine Abnahme durch den Auftraggeber direkt auf der aktivierten Sim.

    Die Umzugshilfe ersetzt somit den äußerst arbeitsintensiven Versuch, das Eigentum des Sim-Owners mit Tools wie Stored Inventory einzeln zu exportieren und zu importieren, durch eine professionelle Dienstleistung. Der Umzug selbst wird von den bewährten Fachkräften von TalentRaspel durchgeführt; die Mithilfe des Sim-Owners ist zwar nicht unmittelbar notwenig, wohl aber die kurze Mitwirkung der Avatare, von denen zu transferierende Objektinhalte stammen.

    Den Service oder eine unverbindliche Kurz-Beratung kann man unter .(JavaScript must be enabled to view this email address) buchen. Das neue Cybavaria kann man in OpenSim besichtigen: Grid Wilder Westen, Cybavaria (109, 107, 22).

    Die umliegenden Inseln unserer letzten SL-Niederlassung “Finis Terrae” folgen in Kürze.



    aus: Aus unseren Grids  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | Kommentare (0) |

    Umzugsservice anschaulich 

    Wie die Sims nach dem Umzug aus Second Life im OpenSim “Wilder Westen” erscheinen, kann man am besten im Vergleich sehen.
    image
    Die Fotos wurden aus der fast gleichen Perspektive in SL und in WW gemacht.
    image
    Deutlich sieht man die roten Bälle im jeweils unteren Bild, die Objekte markieren, die die Erbauer der Sim nicht selbst erschaffen haben oder an denen nicht die vollen Rechte vorhanden sind.



    aus: Aus unseren Grids  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | Kommentare (0) |

    29. September 2010: Wartungsarbeiten Open Neuland/Wilder Westen 

    Die Wartungsarbeiten im Grid Open Neuland wurden beendet. Das System steht wieder zur Verfügung.

    Die Wartungsarbeiten im Grid Wilder Westen dauern leider noch an. Das System steht gegen ca. 20:00 Uhr wieder zur Verfügung.

    [UPDATE 29.9, 18:00 Uhr] Das Grid Wilder Westen braucht noch länger und wird erst morgen früh wieder online gehen.
    [UPDATE 30.9, 10:50 Uhr] Das Grid Wilder Westen ist jetzt auch wieder online, die Wartungsarbeiten sind beendet.

    Im Rahmen der Wartungsarbeiten wurden die Grids intern restrukturiert, optimiert und besser auf die Server verteilt. Dadurch werden die vorhandenen Kapazitäten effizienter genutzt und die nächsten Erweiterungen haben weiterhin eine solide Grundlage.



    aus: Hinter der Matrix  von .(JavaScript must be enabled to view this email address)  | Kommentare (0) |

    Seite 8 von 16 - « First  <  6 7 8 9 10 >  Last »

     
    Best of TalentRaspel

    image


    OpenSimulator Club


       
      © 2010 TalentRaspel virtual worlds Ltd. Kontakt  Impressum